Weg von Angst und Stress – verändere deinen Gedanken-Mittelpunkt



Ortsbestimmung – Bayern oder Alaska: ein großer Unterschied

Wenn du die Wahl hättest zwischen Stress, Angst, Energielosigkeit, Opfermentalität auf der einen Seite und Freude, Gelassenheit, Kreativität, Kraft, einem einfachen Leben auf der anderen Seite, wüssten wir alle, welche Wahl wir treffen würden. Das Problem ist: Wir wissen es, ABER WIR TUN ES NICHT!

Das ist so, als ob du nach Bayern fahren möchtest, dein Navy aber auf Alaska eingestellt hast. Es ist egal, wie viel du schreist und schimpfst oder dir vornimmst, jetzt unbedingt nach Bayern zu fahren. Das Navy wird dir immer wieder den Weg nach Alaska anzeigen.

Auf den Fokus kommt es an

Und so machen wir es mit unserem Leben auch. Wir haben unser Leben sozusagen auf Alaska eingestellt. Nicht dass ich Alaska jetzt schlecht machen möchte. Aber wenn du da nicht hinwillst, ist es nicht der richtige Ort für dich. Wir wollen also eigentlich zu einem Leben, das erfüllt ist mit Lebensfreude, Gelassenheit, Erfolg und lauter tollen Menschen. Aber unser Navy ist falsch eingestellt und so bekommen wir nur mehr von dem, was wir schon haben und nicht wollen: Ängste, Stress, Frustration. Denn leider ist es so: Du bekommst mehr von dem, worauf du dich fokussierst!

Ich nenne diesen Fokus den Gedanken-Mittelpunkt. Also das, woran du die meiste Zeit denkst.

Wenn du dauernd an all die Jobs denkst, die du noch machen must, bewegst du dich in Richtung Angst und Stress. Wenn du dauernd an deine Probleme denkst, bewegst du dich in Richtung Angst und Stress. Wenn du ständig an einen alten Streit denkst oder daran, dass jemand dich ungerecht behandelt hat, bewegst du dich in Richtung Angst und Stress.

Wenn du dir ein einfacheres, glücklicheres und erfolgreicheres Leben wünschst, dann ändere deinen Gedanken-Mittelpunkt!

3 Tipps, wie du deinen Gedanken-Mittelpunkt ändern kannst

1. Wo bist du gerade?

Zuerst musst du herausfinden, wo du gerade bist. Vielleicht bis du ja schon in Österreich. Dann ist Bayern nicht mehr weit. Aber wie findest du heraus, wo du genau bist?

· Beobachte dich ganz oft. Fühle oft in dich rein.

· Was tust du? Was denkst du? Was fühlst du?

· Und ganz wichtig: Wie sprichst du mit dir?

2. Wo willst du hin?

Der nächste Schritt ist festzustellen, was du möchtest. Das ist oft gar nicht so leicht. Diese Frage stelle ich allen meinen Klienten. Viele wissen ganz genau, was sie nicht wollen und sie können darüber auch endlos sprechen. Aber eine neue Navy-Einstellung vorzunehmen, fällt den meisten sehr schwer. Das liegt daran, dass sie es sich in dem negativen, begrenzenden Denken schon sehr bequem gemacht haben. Das Gehirn mag Bekanntes, aber keine Überraschungen! Stress, Ängste und negative Einstellungen sind bekannt und geben daher auch eine Art Sicherheit!

Es wird dich also wahrscheinlich etwas Kraft kosten, einen neuen, positiven Lebensentwurf zu kreieren, der viel schöner ist als dein augenblickliches Leben! Es ist ein bisschen, also ob dein Navy nur noch auf den Zielort Alaska reagiert. Vielleicht musst du es ausschalten und neu hochfahren, um deinen neues Ziel Bayern einzugeben. Das ist also mit etwas Arbeit verbunden! Aber es lohnt sich!

3. Wie tust du das?

Wenn du dein neues Ziel hast, dann machst du es zu deinem Gedanken-Mittelpunkt. Mir geht es auch immer wieder so, dass ich in meiner To-Do-Liste versinke. Dann denke ich nur noch an die Berge, die ich noch abarbeiten muss. Aber warum setze ich mich diesem Stress aus? Doch eigentlich, wenn es meinen Beruf betrifft, um genug Geld zu verdienen, damit ich ein schönes Leben habe. Oder wenn es um ein sauberes, ordentliches Zuhause geht, damit ich die Zeit dort genießen kann. Häufig denken wir also, dass wir erst bestimmte Dinge tun oder bestimmte Ziele erreichen müssten, um danach glücklich zu sein.

ABER STOPP!

So funktioniert es gar nicht!

In Wirklichkeit funktioniert es andersherum!

Wenn dein Gedanken-Mittelpunkt DU SELBST und DEIN EINFACHES UND FANTASTISCHES LEBEN ist, bewertest du Dinge plötzlich anders und du tust die Dinge auch auf eine andere Art und Weise. Denn plötzlich tust du Dinge nicht mehr für deinen fordernden Boss oder weil sie getan werden müssen, sondern du tust sie für dich. Dein Gedanken-Mittelpunkt ist jetzt, dass es dir gut geht und du glücklich bist. Dass du in Richtung Traum-Leben gehst. Dass deine Reise jetzt nach Bayern und nicht mehr nach Alaska geht.

Aber ist das nicht egoistisch? Fragst du jetzt vielleicht. Nein. Eigentlich ist es genau das Gegenteil. Wenn sich nämlich jeder Mensch um sein eigenes Wohlbefinden kümmern würde – natürlich nicht auf Kosten anderer, sondern indem er gut für sich sorgt – wäre unsere Welt eine bessere. Dann gäbe es sehr viele glückliche Menschen und glückliche, zufriedene Menschen wollen immer, dass es allen anderen um sie herum auch gut geht!

Meine Botschaft ist also: Kümmere dich um dich selbst, denn du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben. Dann bist du für dein Leben selbst verantwortlich, indem du dein Navy auf Liebe, Lachen und Leichtigkeit einstellst und dann deinen Einstellungen folgst. Indem du immer wieder überprüfst, was du zu deinem Gedanken-Mittelpunkt machst. Hilft es dir oder hindert es dich an einem glücklichen Leben?

Vielleicht reicht es schon, wenn du dich immer wieder erinnerst:

ICH BIN WICHTIG! ICH ERLAUBE MIR, EIN GLÜCKLICHES LEBEN ZU FÜHREN!

Du wirst sehen, dass dann etwas Erstaunliches geschieht. Die Dinge, die getan werden müssen, gehen dir viel leichter von der Hand. Wichtige Dinge bleiben nicht liegen, wenn du dich und dein Wohlbefinden zum Mittelpunkt deiner Gedanken machst. Arbeiten werden einfacher und machen auch mehr Spaß. Und manches wirst du vielleicht auch nicht mehr machen wollen.

Du wirst sehen, dass dein Leben dann immer besser wird. Freu dich schon jetzt auf dieses neue, fantastische Leben!


Wenn du gerne Unterstützung dabei hättest, dich zu deinem Gedanken-Mittelpunkt zu machen und ein glückliches Leben zu führen, buche mein KOSTENFREIES BERATUNGSGESPRÄCH. Dann können wir zusammen herausfinden, wie ich dir am besten helfen kann.

Kontakt

Bei Interesse, Fragen oder für ein kostenfreies Beratungsgespräch 

schreiben Sie mir bitte eine E-Mail oder rufen Sie mich an.

Ich freue mich über eine Nachricht von Ihnen!

BRITT OLDFIELD

Praxis für heilkundliche Psychotherapie,integratives Coaching und Hypnose

Espenstraße 10c
82291 Mammendorf

08145 - 417 9871
mail@brittoldfield.com

  • Facebook
  • Instagram

BRITT OLDFIELD  Praxis für heilkundliche Psychotherapie, integratives Coaching und Hypnose

Impressum Datenschutz